Bier und die Wirkung auf die Potenz

Zusammenfassung: Das Bier ist, neben Wasser, des Deutschen liebstes Getränk. In Maßen hat Alkohol eine anregende Wirkung, in Massen jedoch eine negative Auswirkung auf die männliche Potenz. Im folgenden Artikel gehen wir auf die Wirkung von Bier auf die Potenz des Mannes ein.

Inhaltsverzeichnis

  1. Alkohol – ein Kulturgut in Deutschland
  2. Wirkung von Alkohol
  3. Video zum täglichen Biergenuss
  4. Kann Bier die Potenz steigern?
  5. Auswirkungen von Bier auf die Potenz

Alkohol – ein Kulturgut in Deutschland



Der Genuss von Alkohol und Drogen hat eine lange Tradition in vielen Kulturen der Menschheit. In Deutschland ist insbesondere der Konsum von Bier sehr beliebt. Dabei lässt sich übrigens ein Gefälle feststellen, dass sich von Norden nach Süden bewegt. Hier spielen durchaus regionale Besonderheiten eine Rolle. Die Deutschen lieben ihr Bier: Jedes Jahr werden etwa 8 Milliarden Liter Bier in Deutschland getrunken. In Deutschland gibt es über 1.350 Braustätten, die circa 5.000 verschiedene Biere herstellen. Also kann ein Bierliebhaber theoretisch 13,5 Jahre lang jeden Tag ein neues Bier aus Deutschland trinken und verkosten. Doch wo Bier in bestimmten Maßen Genuss ist, hat es in Massen negative Folgen auf Körper und Gesundheit. Gibt es einen Einfluss von Bier auf die männliche Potenz?

Potenz Alkohol 1 in Bier und die Wirkung auf die Potenz

Wirkung von Alkohol

Grundsätzlich ist zu bedenken, dass es sich beim verzehrfähigen, trinkbaren Alkohol um ein Nervengift handelt. Konsumiert in begrenzten Mengen und mich Umsicht bedeutet insbesondere Bier eine gute Ergänzung zum Speiseplan. Allerdings schwenken die angenehmen, positiven Effekte des Alkoholkonsums leicht um, wenn ein Missbrauch der Substanz stattfindet. Der eigenen Gesundheit zuliebe sollte deshalb unbedingt auf den regelmäßigen, sogar täglichen Genuss von Bier verzichtet werden. Die Folgen für Körper und Geist können erheblich sein.

Wer gern und viel Bier trinkt, dabei jedoch bei guter gesundheitlicher Kondition ist, wird bereits bald die Auswirkungen des Getränks bemerken. Zwar nicht aufgrund des Alkohols, doch wegen der zahlreichen Kalorien neigen Männer, die regelmäßig Bier zu sich nehmen, zu Übergewicht und den damit verbundenen gesundheitlichen Folgen. Hierzu ist allerdings zu bemerken, dass hochwertiges Bier mit ausgezeichneten Zutaten eine Gute Quelle für gesunde ätherische Öle ist. Bei gutem Bier wird hervorragender Hopfen genutzt, der übrigens auch pharmazeutisch eingesetzt wird.

Potenz Alkohol 2 in Bier und die Wirkung auf die Potenz

Eine Studie aus Finnland belegt: Alkohol senkt die Fruchtbarkeit! Es verändert nicht nur Form und Struktur der Spermien (vermutlich durch Behinderung des Vitamin-A-Stoffwechsels während der Entwicklung der Samenzellen). Er stört auch die Arbeit der Enzyme am Spermienkopf. Und ohne die haben Ihre Gene keine Chance, in die Eizelle einzudringen. Ab welcher Alkoholration die Fruchtbarkeit leidet, ist noch nicht klar. Aber offenbar ist es schädlicher, täglich ein Gläschen zu trinken als selten größere Mengen.

Video zum täglichen Biergenuss

Kann Bier die Potenz steigern?

Viele Mediziner stellen fest, dass Bier und Potenz kombinierbar sind. Das Problem liegt aber darin, dass es heute immer häufiger Bier von schlechter Qualität gibt. Dieses Bier hat unterschiedlichste (negative) Auswirkungen auf den Körper. Falls Bier aus rein natürlichen Produkten gebraut wird, keine künstlichen Komponente enthält, kann man es in normaler Menge trinken – und keinen Schaden auf die Gesundheit hat. Hochqualitatives Bier enthält Hopfen, der viele Vitamine und ätherische Öle umfasst.

Potenz Alkohol 3 in Bier und die Wirkung auf die Potenz

Auswirkungen von Bier auf die Potenz

Alkohol senkt nicht nur die Werte des männlichen Sexualhormons Testosteron im Blut, er stört auch die Nervenimpulse vom Gehirn zu den Schwellkörpern im Penis. Folge: Ihr Penis fühlt sich so schlapp wie Sie – nichts steht mehr.

Allerdings ist vor allem industriell gefertigtes Bier in der Regel maximal von durchschnittlicher Qualität. Hinzu kommt, dass die gesunden Effekte des Hopfens ebenso umschlagen können. Die in der Pflanze enthaltenen Enzyme und Hormone wirken direkt auf den männlichen Hormonhaushalt. Ein Nachlassen der Libido ist ebenso die Folge wie zunehmende Impotenz. Hierbei ist zu bedenken, dass ein nachteiliger Umgang mit Bier und anderen alkoholischen Getränken in der Jugend zu gesundheitlichen Effekten in späteren Jahren führen kann.

Wie bei vielen Dingen, die das Leben angenehm machen, gelten dieselben Regeln im Umgang mit der Droge Alkohol. Bier gehört in der Deutschland ungeschlagen zu den beliebtesten alkoholischen Getränken. Allerdings wird davon individuell teilweise viel zu viel getrunken, vor allem von jungen, männlichen Konsumenten. Gelegentlich und umsichtig genossen ist gutes Bier nämlich durchaus eine tolle Bereicherung, auch für die eigene Gesundheit.