Potenzsteigerung durchs Joggen

Zahlreiche Studien zeigen immer wieder wie gut Ausdauersport für die körperliche Gesundheit, für das Wohlbefinden und die Kraft ist. Die Erklärung ist ganz simpel: Durch die sportliche Aktivität steigert man die Blutzirkulation im Körper. Dadurch wird die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung aller Organe verbessert. Untersuchungen haben außerdem gezeigt, dass das Alter dabei eine untergeordnete Rolle spielt.

Männer definieren ihr Selbstverständnis oft über die sexuelle Potenz. Schwach sein gibt es da nicht – man muss seinen Mann stehen. Doch schon bei den ersten Anzeichen von Potenzschwäche geraten viele Männer in Panik. Man sollte jedoch dazu sagen, dass die natürliche Potenz des Mannes schon ab dem 35.Lebensjahr abnimmt. Spätestens dann sollten Sie über Sport nachdenken. Ausdauersport hat sich als sehr gutes Mittel erwiesen, um auch im höheren Alter fit, gesund und attraktiv zu sein.

Für Sex sind die sogenannten Potenzmuskeln, die für die richtige Spannkraft sorgen, der ausschlaggebene Faktor. Gut und optimal durchblutete Gefäße sorgen für die beste Standfestigkeit.
Die Muskulatur reicht dabei von den Schwellkörpern des Penis bis in den Ischiasbereich. Mit gezielten Übungen zur Stärkung dieser Muskulatur (Beinheben in der Seitenlage, Beckenheben aus liegender Position und Kniebeugen mit Beckenschaukel) können Sie Erektionsproblemen vorbeugen. Diese Übungen trainieren den Beckenboden des Mannes, die Oberschenkel- und die Gesäßmuskulatur.
3 -5 Mal in der Woche über einen Zeitraum von 20 Minuten  – und Sie haben ein optimales Training für den Beckenbodenbereich. Die Übungen helfen auch dabei, die Rigidität, also den Abfluss des Bluts vom Penis weg zu drosseln.

Potenzsteigerung Beckenbodentraining in Potenzsteigerung durchs Joggen

Nur während der Schwellung des Penis gibt es eine ausreichende Sauerstoffversorgung. Wenn ein Mann im Schlaf mehrere Erektionen bekommt, dauert diese optimale Oxygenierung bis zu 3 Stunden an. Bei älteren Männern, die in der Regel auch weniger trainiert sind, treten diese nächtlichen Erektionen immer seltener und weniger intensiv auf.

Als guter Ausgleich bietet sich Lauftraining an, da besonders die Oberschenkelmuskulatur beansprucht und trainiert wird und es in der Regenerationsphase zur verstärkten Durchblutung der Corpora cavernosa (Schwellkörper des Penis) kommt. Bei dieser verstärkten, flutartigen Durchblutung werden Sauerstoffwerte im Penis erreicht, die denen einer Erektion vollständig gleichen.

Potenzsteigerung Joggen 1 in Potenzsteigerung durchs Joggen

Für eine effektive Potenzsteigerung können Sie folgende Übung verwenden
15 Minuten Aufwärmphase, dann 30 Sekunden „skippen“, sprich mit voller Kraft auf der Stelle laufen und die Knie kräftig nach oben ziehen. Nun 3,5 Minuten mit halber Kraft langsam weiter laufen. Nun erneut 30 Sekunden skippen und anschließend 3,5 Minuten langsam laufen.

Das Training sollten Sie in 5 Intervallen absolvieren. Nach dem stetigen Wechsel zwischen ruhigem Laufen und kräftigem Auspowern schließt sich eine Entspannungsphase von 10 Minuten. Die Durchblutung des Penis ist nach dem Training optimal.

Verwandte Beiträge